Domain Toolbar anzeigen
Domaintools
Toolbar nicht mehr anzeigen
Abfrage läuft...
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
Like Tree6Likes

Thema: Das Ende der Keywords

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von soeren.cz
    Registriert seit
    01.08.2013
    Ort
    stadt.biz
    Beiträge
    835
    Thanks
    61
    Thanked 69 Times in 66 Posts

    Das Ende der Keywords

    Ein ganz interessanter Artikel. Starker Tobak für den gemeinen Keyword-Domainer.

    Aus seiner (SEO) Sicht beschreibt der Autor die Lage sehr deutlich. Welche Domain man SEO-technisch aufbaut, spielt demnach wohl kaum noch eine Rolle.



    Die Anforderung die Relevanz eines Textes auf ein Thema zu lenken anstatt auf ein einzelnes Keyword bedingt sich auch durch die immer weiter um sich greifende Nutzung der Sprachsuchfunktion in Mobilgeräten. Aus der Suche nach “Schuhe kaufen“ wird durch die Möglichkeit zum Dialog “Wo kann ich Schuhe kaufen?“. Als Ergebnis erhält der Suchende Geschäfte in ihrer Nähe angeboten. Google interpretiert also die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Wörtern einer Anfrage und bezieht den eigenen Standort in das Ergebnis mit ein.


    https://regionales-onlinemarketing.d...-der-keywords/
    stadt.biz
    Umzug-Karlsruhe.de | Heizöl-Berlin.de | Chiptuning-Hannover.de | Kochkurse-Berlin.de | Webdesign-Paderborn.de


    meine Angebote bei DAN.COM
    JEDE Domain nur 250 Euro


    Impressum

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.04.2004
    Ort
    Kreis Adensee
    Beiträge
    5.975
    Thanks
    72
    Thanked 214 Times in 156 Posts
    Zitat Zitat von soeren.cz Beitrag anzeigen
    Ein ganz interessanter Artikel. Starker Tobak für den gemeinen Keyword-Domainer.

    Aus seiner (SEO) Sicht beschreibt der Autor die Lage sehr deutlich. Welche Domain man SEO-technisch aufbaut, spielt demnach wohl kaum noch eine Rolle.
    Dieser Müll wurde doch vor Jahren schon von irgendwem in den Raum geworfen und hat dann die News-Runde gemacht, vor allem bei SEO-Blogs etc., völlig ohne Sinn und Verstand. Warum nun schon wieder? Das alles ist doch ein uralter Hut, warum hat das jetzt die reißerische Überschrift *Ende der Keywords* verdient?

    EDIT: Hast Du gesehen, dass der verlinkte Kram 3 Jahre alt ist???

    Ich sage es immer wieder und erkläre es auch täglich einigen Kunden/Interessenten: Es geht bei einer guten Domain um weit mehr als um die reinen SEO-Vorteile.
    Geändert von Sunblind (17.09.2019 um 21:39 Uhr)
    Adomino likes this.


  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von soeren.cz
    Registriert seit
    01.08.2013
    Ort
    stadt.biz
    Beiträge
    835
    Thanks
    61
    Thanked 69 Times in 66 Posts
    Zitat Zitat von Sunblind Beitrag anzeigen
    Ich sage es immer wieder und erkläre es auch täglich einigen Kunden/Interessenten: Es geht bei einer guten Domain um weit mehr als um die reinen SEO-Vorteile.
    Das wollte ich doch hören

    Eine gute Keyword-Domain ist eben auch dann noch - aus dem Gedächnis - abrufbar, wenn nach einem "Update" in der Suchmaschine alle hart erarbeiteten Top-Platzierungen flöten sind, weil mal wieder das unterste zu oberst gekehrt wurde.

    SEO-Experten denken vielleicht weniger an Prinwerbung, Werbedruck, Autowerbung, Radiowerbung usw...

    Trotzdem bleibe ich dabei: Es ist ein interessanter Artikel und ganz bestimmt kein "Müll".

    Aus SEO-Sicht sind Keyword-Domains heute nun mal wesentlich weniger wert, wie vor 10 oder gar 15 Jahren. Dieser Tatsache muss man auch als "Domainer" ins Auge sehen. Dass der "Kram 3 Jahre alt ist", macht die Sache auch nicht besser.
    stadt.biz
    Umzug-Karlsruhe.de | Heizöl-Berlin.de | Chiptuning-Hannover.de | Kochkurse-Berlin.de | Webdesign-Paderborn.de


    meine Angebote bei DAN.COM
    JEDE Domain nur 250 Euro


    Impressum

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    263
    Thanks
    1
    Thanked 17 Times in 15 Posts
    Ich würde übrigens sagen, dass richtig, richtig gute Keyworddomains für SEO und SEM enorme Bedeutung haben ;-).
    Hintergrund ist, dass das Nutzerverhalten ja immer relevanter wird. Ich könnte mir vorstellen das eine "keyword.de" für eine Suche nach "Keyword" mehr Klicks zieht als eine "keyword-wasweißich-24.org". Entsprechend wird sie durch die stärkere Akzeptanz beim Kunden auch entsprechende Rankingvorteile haben. Das gilt auch im SEM-Umfeld, wo man Klicks günstiger einkaufen wird, wenn man bereits über den Domainnamen Vertrauen suggerieren kann .....

    VG,
    Jan
    webplanet, SvenHH and domint like this.

  5. The Following 2 Users Say Thank You to funnyjanni For This Useful Post:


  6. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von Adomino
    Registriert seit
    12.06.2007
    Ort
    Weit-Weit-Weg
    Beiträge
    3.864
    Thanks
    230
    Thanked 276 Times in 237 Posts
    Zitat Zitat von funnyjanni Beitrag anzeigen
    Ich würde übrigens sagen, dass richtig, richtig gute Keyworddomains für SEO und SEM enorme Bedeutung haben ;-).
    Hintergrund ist, dass das Nutzerverhalten ja immer relevanter wird. Ich könnte mir vorstellen das eine "keyword.de" für eine Suche nach "Keyword" mehr Klicks zieht als eine "keyword-wasweißich-24.org". Entsprechend wird sie durch die stärkere Akzeptanz beim Kunden auch entsprechende Rankingvorteile haben. Das gilt auch im SEM-Umfeld, wo man Klicks günstiger einkaufen wird, wenn man bereits über den Domainnamen Vertrauen suggerieren kann .....

    VG,
    Jan
    Da hat es Untersuchungen gegeben und man hat festgestellt, dass solche Domains bei Google Werbung öfters angeklickt werden und aus diesem Grund alleine die Klickgebühren gesunken sind. Aber die Leute sprechen immer nur davon, dass es keine SEO Vorteile gibt aber die anderen Vorteile werden unter den Teppich gekehrt.
    domaining likes this.
    DAY Investments GmbH - www.day.eu (Adomino.com Domainvermarktung)

  7. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mincemeat
    Registriert seit
    30.09.2009
    Beiträge
    175
    Thanks
    91
    Thanked 25 Times in 14 Posts
    Und ich habe hier schon vor Jahren geschrieben, dass Keyworddomains immer weniger wichtig sind
    -weil Apps im Kommen sind (welche keinen Domainname benötigen)
    -weil der Fokus der Firmen auf der Markenbildung liegt.

    Bevor also eine Bank wie N26 eine Domain für viel Geld gekauft hat, hat sie lieber fast kostenlos n26.com geholt, und gebrandet.
    Love.com kauft keiner mehr für 300kEUR oder so, sondern man registriert irgendwas wie z.B. lovoo.com oder tinder.com und brandet das.

    Meine Beobachtung ist: Falls eine Firma überhaupt noch eine Domain kauft, muss diese Domain
    -sehr kurz
    -brandingfähig
    -nicht zu teuer

    sein.

    Wichtig ist nur die Markenfähigkeit der Domain. Am Anfang und bei unbekannter Marke kann eine kurze Keyworddomain wie z.B. geld.de Vorteile (SEO, SEM, Fernsehwerbung) bringen. Aber wenn die Marke einmal gebrandet ist, ist die Domain fast egal.

    Ich habe selber noch vor ein paar Jahren Domains wie z.B. testsieger-kredit.de verkauft, aber jetzt kauft so etwas niemand mehr für mehr als 4-stellig.
    kredit.de dagegen ist ihr Geld noch wert. Auch l.de oder s.de.

  8. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.04.2004
    Ort
    Kreis Adensee
    Beiträge
    5.975
    Thanks
    72
    Thanked 214 Times in 156 Posts
    Zitat Zitat von Mincemeat Beitrag anzeigen
    Und ich habe hier schon vor Jahren geschrieben, dass Keyworddomains immer weniger wichtig sind
    -weil Apps im Kommen sind (welche keinen Domainname benötigen)
    -weil der Fokus der Firmen auf der Markenbildung liegt.

    Bevor also eine Bank wie N26 eine Domain für viel Geld gekauft hat, hat sie lieber fast kostenlos n26.com geholt, und gebrandet.
    Love.com kauft keiner mehr für 300kEUR oder so, sondern man registriert irgendwas wie z.B. lovoo.com oder tinder.com und brandet das.

    Meine Beobachtung ist: Falls eine Firma überhaupt noch eine Domain kauft, muss diese Domain
    -sehr kurz
    -brandingfähig
    -nicht zu teuer

    sein.

    Wichtig ist nur die Markenfähigkeit der Domain. Am Anfang und bei unbekannter Marke kann eine kurze Keyworddomain wie z.B. geld.de Vorteile (SEO, SEM, Fernsehwerbung) bringen. Aber wenn die Marke einmal gebrandet ist, ist die Domain fast egal.

    Ich habe selber noch vor ein paar Jahren Domains wie z.B. testsieger-kredit.de verkauft, aber jetzt kauft so etwas niemand mehr für mehr als 4-stellig.
    kredit.de dagegen ist ihr Geld noch wert. Auch l.de oder s.de.
    Eine seltsame Betrachtungsweise, die ich keinesfalls teilen kann. Und ich verkaufe wahrhaftig viele Domains, auch an Konzerne etc.

    Was Du hier ansprichst, mag Unternehmen betreffen, die ein 6-7 stelliges Budget für ein Branding zur Verfügung stehen haben, das aber ist wahrlich nur ein kleiner Bruchteil aller Unternehmen.

    Dass 3-4fach zusammengesetzte Keyword-Domains seit vielen Jahren nicht mehr gehen (seit man damit nicht mehr automatisch innerhalb von Tagen bei Google oben rankt), ist ja kein Geheimnis, aber gute Keywords und 2fach Kombis gehen nach wie vor gut. Auch Unternehmen mit starkem Brand kaufen solche, sei es für weitere Websites oder Kampagnen.

    PS: Apps sind bis auf wenige Ausnahmen (FB, Insta, Tinder, die eigene Banking-App usw.) vollkommen unwichtig und werden den Domainmarkt ganz sicher nicht tangieren. Da frage ich mich wirklich, wie Du darauf kommst...


  9. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von Adomino
    Registriert seit
    12.06.2007
    Ort
    Weit-Weit-Weg
    Beiträge
    3.864
    Thanks
    230
    Thanked 276 Times in 237 Posts
    Zitat Zitat von Sunblind Beitrag anzeigen
    Eine seltsame Betrachtungsweise, die ich keinesfalls teilen kann. Und ich verkaufe wahrhaftig viele Domains, auch an Konzerne etc.

    Was Du hier ansprichst, mag Unternehmen betreffen, die ein 6-7 stelliges Budget für ein Branding zur Verfügung stehen haben, das aber ist wahrlich nur ein kleiner Bruchteil aller Unternehmen.

    Dass 3-4fach zusammengesetzte Keyword-Domains seit vielen Jahren nicht mehr gehen (seit man damit nicht mehr automatisch innerhalb von Tagen bei Google oben rankt), ist ja kein Geheimnis, aber gute Keywords und 2fach Kombis gehen nach wie vor gut. Auch Unternehmen mit starkem Brand kaufen solche, sei es für weitere Websites oder Kampagnen.

    PS: Apps sind bis auf wenige Ausnahmen (FB, Insta, Tinder, die eigene Banking-App usw.) vollkommen unwichtig und werden den Domainmarkt ganz sicher nicht tangieren. Da frage ich mich wirklich, wie Du darauf kommst...
    Ich sehe das genauso wie Du. So einfach ist das auch nicht mit dem "branden" d.h. das man der Meinung ist, dass wenn einem eine beschreibende Domain zu teuer ist, dann man einfach einen Kunstbegriff nimmt und einfach "brandet". Um eine Marke in Deutschland aufzubauen, werden 6-7 stellig wohl nicht einmal reichen. Ich habe in einem Bericht von ca. 30 Mio EUR gelesen um eine gewisse Bekanntheit aufzubauen. Aber auch hier muss man ständig Geld nachschießen und muss ständig Werbung schalten.

    Abgesehen davon kann das mit solchen Kunstbegriffen ganz schnell mal nach hinten losgehen, wenn man ein anderes Brand verletzt. Dann kann man im schlimmsten Fall drei Jahre rückwirkend den ganzen Gewinn wieder abliefern an den Rechteinhaber. Das muss nicht einmal eine eingetragene Marke sein sondern können auch andere Rechte sein. Aber das vergessen die ganz intelligenten Leute die Geld sparen und einfach "branden" wollen wohl bzw. haben von der ganzen rechtlichen Materie wohl überhaupt keine Ahnung.

    Rechtlich viel einfacher ist auch einen beschreibenden Domainnamen zu kaufen und dann auf einer guten Basis sein Geschäftsmodell aufzubauen. Was auch viele Leute vergessen ist eben, dass nach mittlerweile 20-25 Jahren die wirklich guten beschreibenden Domains nicht nur bereits registriert und auch projektiert sind und ein Ankauf somit kaum mehr möglich ist da man in diesem Fall wohl das komplett entwickelte Projekt oder sogar die Firma kaufen möchte um an den Domainnamen zu gelangen.
    DAY Investments GmbH - www.day.eu (Adomino.com Domainvermarktung)

  10. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von Mincemeat
    Registriert seit
    30.09.2009
    Beiträge
    175
    Thanks
    91
    Thanked 25 Times in 14 Posts
    Die Realität ist, in meiner Branche, eine andere. Man kauft eben keine teuren Domainnamen, sondern kreiert ein brandingfähiges Kunstwort:

    smava
    revolut
    monese
    n26
    fidor
    holvi
    bunq
    vimpay

    Auch große Konzerne machen das so. Beispiel gefällig?
    -yomo (Sparkassen)
    -fyrst (DeuBa)

    Das letzte mal, dass in der Branche eine generische Domain projektiert wurde, war www.onlinekonto.de (mein Projekt).

  11. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    01.04.2004
    Ort
    Kreis Adensee
    Beiträge
    5.975
    Thanks
    72
    Thanked 214 Times in 156 Posts
    Zitat Zitat von Mincemeat Beitrag anzeigen
    Die Realität ist, in meiner Branche, eine andere. Man kauft eben keine teuren Domainnamen, sondern kreiert ein brandingfähiges Kunstwort:

    smava
    revolut
    monese
    n26
    fidor
    holvi
    bunq
    vimpay

    Auch große Konzerne machen das so. Beispiel gefällig?
    -yomo (Sparkassen)
    -fyrst (DeuBa)

    Das letzte mal, dass in der Branche eine generische Domain projektiert wurde, war www.onlinekonto.de (mein Projekt).
    Du kannst aber doch von der Bankingsparte nicht auf den gesamten Domainmarkt bzw.
    die gesamte Wirtschaft ableiten?


    In dem Bereich sind eben auch alle guten Domains wie bank.de, banking.de, onlinebanking.de, konto.de,
    geld.de usw. weg vom Fenster - was sollen die Leute denn dann auch machen? Wenn man Budget hat und
    groß / international hinaus will, verstehe ich, dass man eher einen Fantasienamen wählt, als dein-tolles-online-konto.de.


    Der Großteil der von Dir genannten Namen sind aber zudem teilweise weder länger als 1-2 Stunden merkbar,
    noch fehlerfrei zu schreiben - da braucht es absolute Unsummen und viel Zeit, die Begriffe bei den Leuten
    in den Kopf zu knallen.

    Manchmal frage ich mich, welche Leute da sitzen und sich die Namen ausdenken - bzw. was deren
    Kaffeeautomat im Büro zumischt.
    Die Hälfte dieser smarten Banking-Newcomer ist vermutlich
    in 3-4 Jahren wieder weg vom Fenster, unabhängig des Domainnamens. Dann hat man wenigstens
    da Geld gespart.. :-)




Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •