Domain Toolbar anzeigen
Domaintools
Toolbar nicht mehr anzeigen
Abfrage läuft...
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44
Like Tree2Likes

Thema: Excel-Tipps für Domainer

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von Arithmos
    Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    3.929
    Thanks
    117
    Thanked 489 Times in 202 Posts

    Excel-Tipps für Domainer

    Weil ich in den letzten Tagen 2 Kollegen einen hilfreichen Tipp geben konnte, hier nochmal für alle:

    Wer bei langen Wortlisten vor der Abfrage im Traffic-Estimator nicht von Hand [eckige Klammern] setzen will, der kann das ganz einfach von Excel oder OpenOffice erledigen lassen. Und zwar so:

    =VERKETTEN("[";"Keyword";"]")

    Statt dem Keyword kann natürlich auch eine andere Zelle in die Formel eingetragen werden. Also z.B.

    =VERKETTEN("[";A1;"]")

    Wenn man also in der Spalte A eine lange Liste von Wörtern hat und in die Spalte B diese Formel kopiert, findet man dort die Wörter in eckigen Klammern.

    10.000 Keywords sind so in Sekunden beklammert.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von McDot
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.569
    Thanks
    8
    Thanked 99 Times in 57 Posts
    Vielleicht als Sticky machen?


    Geht auch so:

    ="["&$B1&"]"

    Noch was nützliches:

    =TEIL($A1;1;FINDEN(".";$A1)-1)
    (Entfernt die Domain Endung samt Punkt.
    Der nächste SEO Contest ist in Planung. Onkel SEO lebt noch.
    Zu verkaufen: Mucke.info - Serps.info - SeoWorkshop.de - DomainTutorial.de - Geschenkboxen.de

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.10.2007
    Ort
    Mettmann (Düsseldorf)
    Beiträge
    1.057
    Thanks
    44
    Thanked 11 Times in 9 Posts
    Vielen Dank für die Tipps!

    Gruß

    Robbie

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von 4ndy
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    1.731
    Thanks
    38
    Thanked 43 Times in 34 Posts
    ähnliche formeln habe ich mir auch teilweise selbst erarbeitet. gerade bin ich daran eine lösung in folgender form zu finden:

    domain.de -> [domain]

    das würde heissen, die 2 formeln irgendwie in eine packen, dass das ergebnis in einer einzigen zelle angezeigt wird.

    jemand ne idee?

    gruss,
    andy
    Domain Portfolio

    instrumente.net | europameisterschaft.net | infrastruktur.net | klimaschutz.net | bewerbungstipps.net | hochzeitsmode.net | investition.net | hanteltraining.com | zahnersatzversicherung.com | uvm.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von McDot
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.569
    Thanks
    8
    Thanked 99 Times in 57 Posts
    Angenommen Du hast die Domain mit TLD in der Spalte A

    ="["& TEIL($A1;1;FINDEN(".";$A1)-1) &"]"
    Der nächste SEO Contest ist in Planung. Onkel SEO lebt noch.
    Zu verkaufen: Mucke.info - Serps.info - SeoWorkshop.de - DomainTutorial.de - Geschenkboxen.de

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Arithmos
    Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    3.929
    Thanks
    117
    Thanked 489 Times in 202 Posts
    Ja, das geht so:

    ="["&TEIL($A1;1;FINDEN(".";$A1)-1)&"]"

    Danke @McDot für den Trick mit dem "&"

    [edit] uups - da war der Meister schneller :-)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von 4ndy
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    1.731
    Thanks
    38
    Thanked 43 Times in 34 Posts
    mit dem &-zeichen habe ich auch schon herum experimentiert, aber jetzt klappt es.

    vielen dank!

    gruss,
    andy
    Domain Portfolio

    instrumente.net | europameisterschaft.net | infrastruktur.net | klimaschutz.net | bewerbungstipps.net | hochzeitsmode.net | investition.net | hanteltraining.com | zahnersatzversicherung.com | uvm.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von AlexS
    Registriert seit
    21.09.2007
    Ort
    Riga, Lettland
    Beiträge
    2.683
    Thanks
    109
    Thanked 161 Times in 102 Posts
    Zitat Zitat von Arithmos Beitrag anzeigen
    Ja, das geht so:

    ="["&TEIL($A1;1;FINDEN(".";$A1)-1)&"]"

    Danke @McDot für den Trick mit dem "&"

    [edit] uups - da war der Meister schneller :-)
    Wenn wir schonmal dabei sind (ich nutze Excel seit 1973 für so ziemlich alles ausser zum Zähneputzen):

    Das Dollarzeichen "$" wäre eigentlich nicht nötig in dem Fall. Funktion des Dollarzeichens in Excel:

    $A1 - bewirkt beim Ziehen der Formel nach Rechts, dass die Spalte "A" unverändert bleibt, also statt "B1", "C1" usw kommt beim Ziehen der Formel nach Rechts immer "A1".

    A$1 - bewirkt dass beim Ziehen der Formel nach unten immer die "1" stehen bleibt!

    $A$1 - bewirkt, dass egal wohin man zieht (oder kopiert) immer "A1" stehen bleibt! Ideal für Fälle mit einem Multiplikator, z.B. Währungsberechnung, wo alle Zellen mit EINEM Multiplikator arbeiten sollen, den man aber verändern können will!

    Am liebsten ist mir der "S-Vergleich":
    =SVERWEIS(A1;B$1:C$1000;2;FALSCH) (nachträglich korrigiert, war ein Fehler drin)
    sucht mir den Wert (Zeichenkette) der in "A1" steht in der Tabelle B1-C1000, und gibt den Wert der in der Spalte C steht heraus! Ideal zum Abgleich von Listen! Beispiel: Ihr habt Eure 2000 Elemente lange Domainliste, und habt eine kurze Liste von 12 Domains, und wollte wissen, ob diese alle in Eurer Domainliste drin stehen! Oder ihr wollte wissen, bei welchen Registraren diese Domains gereggt sind (dann müsste in Spalte C der Registrar stehen, und in Spalte B die Domain). In der Spalte "A" sollten dann die zu suchenden 12 Domains sein, in Spalte "B" die 2000 Domains und in "C" die dazugehörigen Registrare! In Spalte D kommt dann die Formel, und wird nach unten gezogen!

    AlexS <- kocht gerade mit Excel sein &[$Mittags$süppchen]
    Geändert von AlexS (01.12.2010 um 21:19 Uhr)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von McDot
    Registriert seit
    10.03.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.569
    Thanks
    8
    Thanked 99 Times in 57 Posts
    Ich arbeite mit Excel ebenfalls seit ich denken kann und habe mir angewöhnt, alle Koordinaten die sich nicht verändern werden mit einem $ zu versehen. $A weil sich die Spalte A nicht verändern wird (auch wenn ich das Ergebniss in einer anderen spalte haben will) und 1 (ohne $), weil die Zeilennummer sich immer der aktuellen Position anpassen soll.
    Der nächste SEO Contest ist in Planung. Onkel SEO lebt noch.
    Zu verkaufen: Mucke.info - Serps.info - SeoWorkshop.de - DomainTutorial.de - Geschenkboxen.de

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von Arithmos
    Registriert seit
    06.09.2007
    Beiträge
    3.929
    Thanks
    117
    Thanked 489 Times in 202 Posts
    Zitat Zitat von AlexS Beitrag anzeigen
    = svergleich($A$1;B$1-C$1000);2;falsch)
    Interessant! - funktioniert bei mir aber nicht. Vermutlich weil es nur eine linke aber zwei rechte Klammern gibt? Fehlt da noch was/bzw. ist was zuviel?
    Geändert von Arithmos (01.12.2010 um 20:17 Uhr)

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •